Robbe Programmer V2 No.8642: Bilder und Schaltplan

Zuerst war ich ja angesäuert das man sich für den Roxxy BL Control 940-6 Regler die Robbe Programmer Box dazu kaufen muss, will man den Regler geeignet auf Helis einstellen (über die Sticks hat man auf wichtige Menüpunkte keinen Zugriff). Aber wie ich dann das kleine schnuckelige Teil in der Hand gehalten hatte, und beim reinsehen gesehen habe, dass da ein ATmega88 (PA) werkelt und die ISP-Anschlüsse auch noch schön brav auf gut zugängliche Pads geführt sind, da wurde mir klar dass ich diese Box mögen werde… vor allem bei dem Preis, viel billiger baut man sich so nen Box auch nicht selber. Also, wurde der Schaltplan entschlüsselt.

robbe programmer v2no8642 box olliw

Realisierte Projekte

Bezugsquellen und Alternativen
Die Robbe Box ist in Europa leicht zu bekommen; es gibt wirklich viele Händler die sie führen. Außerhalb Europas wird es dagegen sehr schwierig. Es gibt allerdings (dem optischen Anschein nach) baugleiche Versionen, nach denen man suchen kann:

  • O.S. OCP-1 ESC Programmer (z.B. hier)
  • Futaba MCP-1 Programmer Uni (z.B. hier)
  • Mega Power Future Box ESC Programmer (z.B. hier)
  • Fusion Hawk ESC Programmer, SJ PROPO Hawk ESC Programmer, LogicRC Fusion ESC Programmer

Betrachtenswerte Alternativen sind die Turnigy DLux Programming Box und Turnigy AquaStar Programming Box.

Dimensionen
Gehäuse (BxHxT): 59 mm x 44 mm x 17.5 mm
Display (B): ca. 33 mm

Komponenten
uC: Atmega88 (ID laut avrdude 0x1e930a) oder Atmega88PA (ID laut avrdude 0x1e930f)
Oszillator: 8 MHz Keramik
Display: ein „kleines“ unbeleuchtetes kompatibles 2×16 LCD-Display
Tasten: vier Tasten
Ton: ein Beeper

Innenansicht und Schaltbild (für volle Auflösung bitte anklicken)
robbe programmer v2 no8642 olliw

Schaltplan (für volle Auflösung bitte anklicken)
robbe programmer v2 no8642 circuit olliw

Original Fuse-Settings des ATmega88(PA) (für volle Auflösung bitte anklicken)
low fuse: 0xE7, high fuse: 0xD5, extended fuse: 0x01
robbe programmer v2 no8642 fuses olliw

Belegung der Ports des Atmega88(PA)
Die Ports des Atmega88(PA) sind wie folgt mit Funktionen belegt:

PB3: E-Anschluß des LCD Displays
PB4: R/W-Anschluß des LCD Displays
PB5: RS-Anschluß des LCD Displays
PC0-PC4: DB4 bis DB7 Anschlüsse des LCD Displays

PB5 / OC1B: Beeper (high = aus!)

PD6: runter Pfeil Taste (Taste ganz links außen)
PD5: inc + Taste (Taste mitte links)
PD4: dec – Taste (Taste mitte rechts)
PD7: hoch Pfeil Taste (Taste ganz rechts außen)

PD0 / RXD & PD1 / TXD: über ein Widerstandsnetzwerk mit der Signalleitung am Servoanschluß verbunden, ermöglicht eine half-duplex serielle 1-wire Verbindung

ACHTUNG
Es gibt auch Boxen in denen ein Atmega88PA verbaut ist. Die Schaltung ist aber ansonsten exakt identisch, ebenso sind die Fuses identisch.


5 Kommentare

  1. tony sagt:

    excellent work olli that was quick. can’t get it to work on mine though. I’ve got the 16mhz 002 box. also wasn’t sure about fuse settings.

    • OlliW sagt:

      the previous firmware was only for the Turnigy DLux Box with board 000, but it’s available now also for the box with board 002. Thx, Tony, for your help to sort this out.

  2. Tony sagt:

    Hi, could i use a turnigy dlux programing box with this firmware for the robbe programmer?

    Many thanks for your great work

    Tony

    • OlliW sagt:

      Hey Tony,
      I am not sure which project you have in mind, the GA250 alternative firmware and/or GA20 coax gyro mixer projects?
      Anyhow, at this very moment I guess you can’t use them for the Turnigy Dlux box. However, I just today got my Turnigy box (:-)) and I of course will try my best to adapt the firmwares to also run on the Turnigy box. I can’t tell you however for sure how fast I will be able to do that, but I am optimistic that it will be in the “near” future (whatever this means).
      So, the answer is: currently not, but in the near future yes
      Olli

    • OlliW sagt:

      Hey Tony,
      it’s done, the firmwares for using the Turnigy DLux Box as programming box are now available, as an entry see e.g. here.
      Olli

Hinterlasse einen Kommentar